Biografie

Die Welt schreibt das Jahr 2009, als die Schweizerin Linda Fäh, Jahrgang 1987, ins Licht der Öffentlichkeit tritt und eine herausragende Karriere beginnt. Es ist das Jahr, in dem sie zur Miss Schweiz gewählt und damit schlagartig national bekannt wird. Sie beendet dieses Amtsjahr als eine der erfolgreichsten Missen überhaupt. Heute ist sie eine gefragte Moderatorin und vor allem als Schlagersängerin längst angekommen auf den Brettern, die die Welt bedeuten.

Seit dem Einstieg ins Showbusiness verfolgte Linda Fäh konsequent ihren Weg als Moderatorin und Sängerin weiter. Sie trat in verschiedenen Schweizer TV- Shows auf, unter anderem als Sängerin in der beliebten SRF-Sendung „Samschtig-Jass“ mit dem Klassiker „Gigi vo Arosa“ von Ines Torelli. Vor einem 6 Millionen Zuschauer zählenden Publikum bewies sie 2011 ihr gesangliches Können, als sie erstmals in Andy Borgs „Musikanten-Stadl“ zu Gast war. Mit „Halt dich an mir fest“ legte die Ostschweizerin, die akzentfrei Hochdeutsch spricht, im selben Jahr eine weitere Single vor und war live in der ARD-Show „Immer wieder Sonntags“ zu sehen. Im legendärem „Salto Natale“, dem Weihnachtszirkus der berühmten Zirkusfamilie Knie, legte sie im selben Jahr stolze 60 Auftritte als Lead- Sängerin hin. Ebenfalls 2011 sang sie als musikalisches Highlight im Rahmen der Gala „Menschen für Menschen“ ein Duett mit Weltstar Al Bano.

Von Anfang an hat Linda Fäh ebenso konsequent ihre persönliche musikalische Weiterbildung vorangetrieben. Mit dem Gesangscoach Charles Simmons am Modern Music Center Stuttgart fand sie den perfekten Coach. Daneben nahm sie Unterricht in Jazzdance, Ballett und Sprechtechnik an der Musical- und Schauspielschule SAMTS in Zürich.

Nachdem Linda Fäh 2013 ihren Produzenten Tommy Mustac kennenlernte – bekannt unter anderem für seine Arbeit mit Francine Jordi, Mireille Matthieu, Michael Hirte und den Calimeros – und sie daraufhin mit TELAMO in München ihr Label fand, legte sie 2014 mit dem Debütalbum „Du oder keiner“ ein Popschlager- Highlight vor. In der Schweiz stieg dieses für eine Newcomerin sensationell in die Albumcharts ein.

In der folgenden Zeit absolvierte Linda Fäh Hunderte Konzertauftritte, war ständiger Gast auf den Konzertbühnen der Schweiz. Ihr erstes Album zog wiederum zahlreiche TV-Engagements nach sich, unter anderem im „Musikanten- Stadl“ sowie mehrfach in „Immer wieder Sonntags“ in der ARD mit Stefan Mross. Mit ihrem zweiten Album „Du kannst fiegen“ (2015), ging Linda Fäh nochmals einen grossen Schritt weiter. Dieses Album ging in der Schweiz sofort durch die Decke, stieg auf Platz 1 der Schweizer Schlagercharts. Sie hatte eigene Songtexte beigesteuert und das Album mit der Botschaft an ihre Fans unterlegt, nach vorne zu schauen, an sich zu glauben und dass jeder für seine Träume und Ziele kämpfen solle. 2017 war für Linda Fäh auch privat ein besonderes Jahr: Sie heiratete ihren langjährigen Freund Marco Dätwyler.

Mittlerweile ist sie angekommen im grossen Showbiz, fühlt sich wie zu Hause auf der Bühne. Sie ist immer wieder gerngesehener Gast in der wichtigsten Schweizer Schlager-TV-Sendung „Hello again“ und tritt ebenso gern wie oft im MDR auf, so in den Sendungen „Musik vom Lande“, „Schlager und Meer“ und „Meine Schlagerwelt“ mit Ross Anthony. In ihrer Heimat gehört Linda Fäh längst zu den Größen im Showgeschäft, wird stets in einem Atemzug mit Francine Jordi und Beatrice Egli genannt. Dass sie auch hervorragend tanzen kann, bewies sie Anfang 2018 in der vierteilige SRF-Tanzshow „Darf ich bitten“ – ein Format, das der in Deutschland beliebten Sendung „Lets dance“ entspricht.

Im Frühling 2018 hat Linda Fäh ihren Fans ihr drittes Album „Herzschlag“ vorgelegt. Es enthält Lieder von emotional bis romantisch, von schwungvoll bis peppig. Es vermittelt pure Lebensfreude, macht Lust auf Feiern, ist eine Mischung voller Überraschungen. Das besondere daran: Linda Fäh zeigt einige neue Facetten von sich. Darin liegt eine der Stärken dieses Albums: So viele Facetten, immer anders, immer gut – einfach Fäh-nomenal!